Der Agent Dr. Schlot – außergewöhnlich gerissen

Der Agent Dr. Schlot –

Er treibt dich, treibt sich, die anderen, es sind die Sommerfeste, die in Erinnerung bleiben als stille Abmachung, sich gegenseitig zur Tür hinaus zu wünschen.

Dr. Brunners Standardfrage: „Hat sich die Figur auch mal verliebt.“

Wir wissen, dass kein Buch ohne Herz, Schmonzette oder Mitleid auskommt, es kommt auch kein Buch ohne Humor oder Ironie aus – wenn es aber wie das von Dom alles auf einmal will, so bleibt es Dr. Brunner, auch Dr. Schlot genannt, freigestellt, die Manuskripte untereinander auszutauschen; es kann also Dombrowski kaum Urheber sein, sondern vielleicht doch der Steiner, der Schmid oder eine der beiden Schnells.

Google will, dass ich noch etwas absetze – das aber will mir kaum einleuchten – ich soll wenigstens nach Extern verlinken: und nach Intern

– und es über das Maß des Lesbaren hinaus mit weiterem Text versehen. Absurd, nicht wahr= Agenten wie Dr. Schlot sich gern an Suchergebnissen orientieren, obwohl es sich, wie wir wissen, um Betrugsergebnisse handelt. Gib ihm Saures. Das Internet taugt eben nicht, wenn es vorgefertigten Vorlieben folgt.

Umgekehrt: was will ich mit einem Internet, dass nur Glücks- wie Unglückshormone bespielt. Was will ich mit einem Buch, das dem hinterhereifert?

Gib ihnen ihre Texte zurück. Der Agent Dr. Schlot.

Picturerest: Der Agent Dr. Schlot.

Der Agent Dr. Schlot
Cookie Consent mit Real Cookie Banner